Sportverein Jungingen 1946 e.V.

Herzlich willkommen

By

Bericht Jahresfeier SV Jungingen 1946 e.V. vom 18.01.2020

Am Samstag, den 18. Januar 2020, feierte der SV Jungingen seine Jahresfeier nach dem Motto „ein Abend im Zirkus“ in der restlos ausverkauften Ulmer Alb-Halle zu der sich u.a. Ortsvorsteherin Marion Schindler, einige Ortschaftsräte, der Stadtrat Gerhard Bühler, der Ehrenvorsitzende Alfred Huber sowie einige Ehrenmitglieder einfanden. Ebenfalls konnte Frau Knoblauch, Pfarrerin der evang. Kirchengemeinde Jungingen, sowie einige Vertreter der Junginger Ortsvereine und Institutionen begrüßt werden.

Bevor jedoch das bunte Programm startete, gab Tanja Kaltenmark (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit) einen Abriss vom vergangenen Jahr, dass v.a. durch ganz viel ehrenamtliches Engagement geprägt war. So berichtet sie davon, dass nun einige Monate vergangen sind, seit der Neustrukturierung der Vereinsführung und man sich im Vorstand gefunden hat und ein eingespieltes Team sei, das mit viel Freude, Einsatz und Ideen den Vereinsalltag meistert.

Es wurde aber auch gewerkelt; nämlich am JuFit und drum herum. So konnte 2019 die Fassade fertig gestellt werden und im Zuge dessen auch die Terrasse gebaut werden. Sie dankte auf diesem Wege nochmals allen ortsansässigen Firmen und Mitgliedern für die Bereitstellung von Geräten, der Ulmer Volksbank für die Geldspende und v.a. den ehrenamtlichen Helfern für deren tatkräftigen Einsatz!

Ebenso berichtet sie davon, dass sich der Verein über viele Dinge gefreut hat. U.a. über einen stetigen Mitgliederzuwachs im Gesamtverein (derzeit rund 1700 Mitglieder) sowie im JuFit (derzeit rund 440 Mitglieder). Tanja Kaltenmark sagte auch, dass das JuFit mittlerweile eine Begegnungsstätte vieler geworden sei; es aber noch genügend „Platz in der Hütte“ hätte und jedes neue Mitglied herzlich willkommen ist. Sie teilte auch mit, dass das Angebot stetig erweitert wird und zudem auch immer wieder Events angeboten werden. So wurde im vergangen Jahr eine Reihe an Workshops rund um das Thema „Bewegung und Gesundheit“ angeboten.

Aber auch in den Abteilungen war einiges los, über das sich der Verein riesig gefreut hat. So zählte sie u.a. auf: Durchführung Basketball-Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche, Neuinstallation der Bewässerungsanlage an den Tennisplätzen, Teilnahme der Freizeitsportabteilung mit Mixed-Mannschaft am Volleyballturnier des SC Lehr, Durchführung der Kinderliga durch Leichtathletik-Abteilung, 15. Inklusionsturnier der Boule-Abteilung gemeinsam der Lebenshilfe Donau-Iller-Werkstätten, Vereinsjugend-Ausflug in den Klettergarten Laichingen, Einbindung engagierter Eltern als neue Übungsleiter in der Gymnastikabteilung und Schrottsammlung der Fußballabteilung.

Ebenso freute sich der Verein sehr, dass die die Fußball-Mädels den 1. Platz beim Heimatfilm-Duell von RegioTV-Schwaben im Dezember belegten und 500,-€ dabei gewannen. Der Film konnten die Besucher der Jahresfeier den ganzen Abend über im Foyer anschauen.

Aber die größte Freude war im vergangen Jahr sicherlich die Auszeichnung mit dem Vereinsehrenamtspreis 2019 des Württembergischen Fußballverbandes, der mit einem Scheck in Höhe von 1000,-€ und diversen Sachpreisen für die Fußballabteilung verbunden war. Hier bedankte sich Tanja Kaltenmark im Namen der gesamten Vorstandschaft bei Allen, die sich beim SVJ engagieren und wies darauf hin, dass die Auszeichnung für den ehrenamtlichen Fußballsport stellvertretend für die hervorragende Arbeit aller Abteilungen des Junginger Sportvereins steht. Den Abend über konnten die Besucher die Bewerbungsmappen sowie den Wimpel des Ehrenamtspreises im Foyer begutachten.

Ebenso gab sie einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben. Dabei verwies sie auch auf die Homepage des Vereins, auf der alle Termine aktuell veröffentlicht sind. So teilte sie auch mit, dass das seit 2019 einberufene Festkomitee bereits schon stark in den Planungen für das 75.-jährige Jubiläum involviert ist, dass 2021 gefeiert wird.
Sie bedankte sich am Ende ihres Berichtes ausdrücklich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die egal in welcher Funktion, viel Herzblut und Engagement mit einbringen und die Säule des Vereins sind. Ebenfalls bedankte sie sich bei der Ortsverwaltung und der Stadt Ulm, sowie bei allen Orts- und Nachbarvereinen, als auch bei den Vorstands- und Ausschusskollegen für die sehr gute Zusammenarbeit sowie beim Musikverein Jungingen für die Bewirtung der Jahresfeier.

Aber auch die Ehrungen kamen an diesem Abend nicht zu kurz. Und so war es Brigitte Doster (Vorstand Sportvereinszentrum) und Hannes Hefler (Vorstand Sport) eine große Freude viele Mitglieder für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz im Verein, Mitglieder für langjährige Vereinstreue sowie Mitglieder für das Absolvieren des Sportabzeichens auszuzeichnen.

Für 60-jährige Mitgliedschaft: Günter Eifert; für 50-jährige Mitgliedschaft: Robert Bosch, Klaus-Peter Müller; für 40-jährige Mitgliedschaft: Tim Baiker, Ralf Baiker, Walter Baiker, Ingrid Beer, Anne Bühler, Marianne Gensow, Rosemarie Kohn, Hermann Lissner, Karin Peduto, Karl-Heinz Schröter, Karin Swoboda, Hans Uhl, Renate Veile und für 25-jährige Mitgliedschaft: Annika Albrecht, Tobias Allgöwer, Felix Kirchner, Geert van der Zee. Desweiteren wurden für langjähriges ehrenamtliches Engagement Gabi Baiker, Michael Bumann, Matthias Junginger, Thomas Maier, Kai Müller, Kareen Pietschmann, Harald Schlumpberger, Elke Schuler und Axel Sapdinger die silberne Vereins-Ehrennadel sowie Bärbel Bumann, Doris Kaltenmark, Tanja Kaltenmark und Wolfgang Kaltenmark die goldene Vereins-Ehrennadel verliehen. Für die mehrfache Ableistung des Sportabzeichens wurden Kurt Hochscheidt (15), Manfred Obergfell (20) und Helmut Kraus (45) mit der DOSB-Ehrennadel ausgezeichnet. Aber auch die Fußballmädels des SVJ freuten sich über ein kleines Präsent und die Ehrung für ihren Sieg beim Heimatfilmduell von RegioTV.

 Im Anschluss wehte ein Zirkusduft durch die Ulmer Alb-Halle. Und alles war da, was in der Manege Platz hatte: der coole Messerwerfer (mit seiner bezaubernden Assistentin Marion), die akrobatische Clown-Gruppe, die wilden Löwen, die eleganten Pferde, die Trommler „Albdrums“, viele starke Männer, eine zarte Seiltänzerin und die fetzigen Gymnastikkids mit Percussion. Und nicht zuletzt führte der charmante Zirkusdirektor durch den Abend.

Die Gäste folgten gespannt dem abwechslungsreichen Programm, dass die Abteilungen Gymnastik (Kids gemeinsam mit Erwachsene), Freizeitsport, Fußball Herren und die Theatergruppe „d’Heftlesspicker“ gestalteten um sich danach über die zahlreichen Tombola-Preise zu freuen.
Ein herzliches Dankeschön auf diesem Weg an Alle, die zum Gelingen der Jahresfeier beigetragen haben, an alle Spender der Ehrengaben sowie die beteiligten Firmen und Sponsoren für die gestifteten Preise! Aber ein großes Dankeschön gilt den Abteilungen und insbesondere der Theatergruppe für die tollen Darbietungen und Michael Bumann für die kreative Ausarbeitung des Programms – sowie den fleißigen Helfern VOR, WÄHREND und NACH der Jahresfeier!

Die Vorstandschaft

 

 

Schreibe einen Kommentar