Sportverein Jungingen 1946 e.V.

Herzlich willkommen

By

Jahresfeier 19.01.2019, Albhalle

Bericht Jahresfeier SV Jungingen 1946 e.V. vom 19.01.2019
Sehr gut besucht, war die Jahresfeier des Sportvereins Jungingen am vergangenen Samstag in der Alb-Halle, zu der sich u.a. Ortsvorsteherin Marion Schindler, einige Ortschaftsräte, die Stadträte Gerhard Bühler und Sigfried Keppler, der Ehrenvorsitzende Alfred Huber sowie die Ehrenmitglieder Erich Müller, Uwe Patscheider, Oliver Bumann, Christa Clauss, Margarete Doster, Detlef Schramm und Hermann Bumann, einfanden. Ebenfalls konnte Herr Gerhard Semler, Leiter der Abteilung Bildung und Sport der Stadt Ulm und Frau Knoblauch, Pfarrerin der evang. Kirchengemeinde Jungingen, sowie einige Vertreter der Junginger Ortsvereine und Institutionen begrüßt werden.
Bevor Tanja Kaltenmark, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit, aus dem vergangen Jahr berichtete, gedachten die anwesenden Gästen dem kürzlich verstorbenen langjährigen Mitglied, Hans Keifert, der an diesem Abend für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden wäre.
Tanja Kaltenmark berichtete von einem ereignisreichen und arbeitsintensiven Jahr, das geprägt war von Modernisierungen und Weichenstellungen für die Zukunft.
So bedankte sie sich insbesondere bei den vielen freiwilligen Helfern aber auch bei den beteiligten Firmen für deren Einsatz beim Umbau des Sportheims. In vielen ehrenamtlichen Stunden wurde das Gebäude entrümpelt und gereinigt mit dem Ziel einer zeitnahen Verpachtung. Nach einer erwartungsgemäß länger andauernden Suche, konnte mit der Pächterfamilie Gallina im August 2018 dann das renovierte Sportheim wiedereröffnet werden.
Ebenfalls konnte im Sportvereinszentrum JuFit einiges baulich aber auch operativ vorangebracht werden. Derzeit wird die Erneuerung der Fassade in Angriff genommen und wenn das Wetter mitspielt, wird ein zeitnaher Abschluss dieser Arbeiten inklusive der Außenanlage angestrebt. Tanja Kaltenmark berichtet auch vom guten Fortschritt im operativen Bereich. So weist der Sportverein derzeit 1588 Mitglieder auf, von denen 336 Personen Mitglied im JuFit sind. Dies ist auch aufgrund den Kooperationen mit den 6 Nachbarvereinen (TSV Albeck, TSV Beimerstetten, TSV Bernstadt, SC Lehr, SV Mähringen und TSV Westerstetten), ein sehr guter Stand nach rund einem Jahr nach Eröffnung des Sportvereinszentrums.
Auch im kommenden Jahr wird das Angebot im JuFit weiter ausgebaut – insbesondere im Bereich des betrieblichen Gesundheitssports (hierbei entstehen durch ein entsprechendes Angebot keinerlei Kosten für interessierte Unternehmen) sowie des Reha-Sports (auch hier entstehen, bei Vorlage der entsprechenden, von der Krankenkasse anerkannten Verordnung, keinerlei Kosten für den Teilnehmer). Hier wies Tanja Kaltenmark auf die entsprechenden Informationen hin, die im Gemeindeblatt und auf der Homepage veröffentlicht werden. Aber auch der Informationsstand, der von den JuFit-Mitarbeitern Ariane Ittner und Michael Binder an diesem Abend betreut wurde, wurde in den Pausen von interessierten Gästen gut besucht.
Als letzten Punkt berichtete sie von der Umstrukturierung des Vereins, der seit der außerordentlichen Jahreshauptversammlung im September nun von 5 gleichberechtigten Vorständen, der Vereinsjugendleiterin und dem Geschäftsführer geführt wird. Tanja Kaltenmark berichtete, dass aufgrund der immer vielseitigeren, aufwändigeren und komplexeren Aufgaben, die Neuausrichtung für den Verein wichtig war und sie bedankte sich bei den Mitgliedern, dass diese der Neusatzung im Herbst zugestimmt haben um gemeinsam den neuen Weg einzuschlagen. Im Vergleich zu vielen anderen Vereinen, steht der SV Jungingen personell sehr gut da – denn alle Ämter, im Vorstand und den Abteilungs- und Jugendleitungen sind besetzt, was nicht selbstverständlich ist!
Sie bedankte sich am Ende ihres Berichtes ausdrücklich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die egal in welcher Funktion, viel Herzblut und Engagement mit einbringen und die Säule des Vereins sind. Ebenfalls bedankte sie sich bei der Ortsverwaltung und der Stadt Ulm, sowie bei allen Orts- und Nachbarvereinen, als auch bei den Vorstands- und Ausschusskollegen für die sehr gute Zusammenarbeit und die konstruktiven Gespräche.

Daraufhin folgten die Ehrungen für 50-jährige Mitgliedschaft: Walter Eckle, Jakob Köhle, Günter Lohrmann, Gernot Schiele, Dieter Schuler; für 40-jährige Mitgliedschaft: Alexander Clauss, Christa Clauss, Ingrid Dampel, Christel Kammerer, Johanna Lietz, Erika Mayer, Andreas Schramm, Detlef Schramm, Rosa Schramm, Frieda Stephan, Helga Uhl, Gunhild Wiezorek, Klaus Wiezorek, Uwe Wind; und für 25-jährige Mitgliedschaft: Waltraud Aigner-Lustayer, Adelheid Albrecht, Dietmar Albrecht, Friedrich Eckhardt, Felix Helber, Siglinde Helber, Marit Jacobs, Johannes Keck, Uli Keck, Gerda Komar, Michael Kowalczyk, Robert Kowalczyk, Heidrun Kramer-Keck, Elisabeth Lueg-Brisch, Thomas Maier, Brigitte Semler, Hannelore Uhl. Desweiteren wurden für langjähriges ehrenamtliches Engagement Anneliese Müller (46 Jahre Übungsleiterin Gymnastik) und Gretel Aigeltinger (17 Jahre Übungsleiterin Gymnastik) die goldene Ehrennadel verliehen. Für die mehrfache Ableistung des Sportabzeichens wurden Elisabeth Wild (40) und Werner Doster (25) mit der DOSB-Ehrennadel ausgezeichnet.
Im Anschluss verfolgten die Gäste gespannt das Theaterstück „Polizeirevier Britzlingen“ der Theatergruppe „d‘Heftlesspicker“ um sich danach über die zahlreichen Tombola-Preise zu freuen.
Ein herzliches Dankeschön auf diesem Weg an alle, die zum Gelingen der Jahresfeier beigetragen haben, an alle Spender der Ehrengaben sowie die beteiligten Firmen und Sponsoren für die gestifteten Preise!
Die Vorstandschaft

Bilder 2019:

Bilder 2017:

Schreibe einen Kommentar