Sportverein Jungingen 1946 e.V.

Herzlich willkommen

By

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2017

70 Mitglieder fanden sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, 10.03.2017, im Junginger Sportheim ein, darunter auch der Ehrenvorsitzende Alfred Huber, die Ehrenmitglieder Reinhold Bührle, Erich Müller, Hermann Bumann und Christa Clauß. Besonders begrüßen durfte der 1. Vorsitzende außerdem noch die Junginger Ortsvorsteherin Marion Schindler.

In seiner Begrüßungsrede informierte Christian Grupp die anwesenden Mitglieder zunächst über die Aktivitäten des Vorstands im Zusammenhang mit dem Bau des Sportvereinszentrums. In mehr als 60 Sitzungen und Besprechungen mit Planern, Architekten, Vertretern der Stadt Ulm und des Württembergischen Landessportbundes sowie Mitgliedern des Sportvereins wurde das Projekt vorgestellt und die notwendigen Planungen vorangetrieben. Erst in dieser Woche hat der Fachplanungsausschuss des Gemeinderats der Stadt Ulm die Bezuschussungsfähigkeit des Sportvereinszentrums klar und deutlich bestätigt.

Der Spatenstich für das Vereinszentrum konnte auf Grund notwendig gewordener,  vom Verein nicht zu verantwortender Umplanungen und einer dadurch bedingten etwa dreimonatigen Verzögerung im November 2016 gefeiert werden. Mittlerweile ist das Untergeschoss im Rohbau fertiggestellt. Wenn alles planmäßig verläuft, kann das Vereinszentrum Ende Oktober 2017 eröffnet werden. Bereits festgelegt wurde der Termin für das Richtfest. Dieses wird am 20.05.2017 gefeiert und soll in einem geselligen Rahmen mit musikalischer Begleitung durch den Musikverein Jungingen allen interessierten Mitgliedern und Bürgern die Möglichkeit bieten, das Vereinszentrum zu besichtigen und sich über das künftige Sportangebot zu informieren. Neben den naturgemäß breiten Raum einnehmenden Planungen für das Vereinszentrum hat der Sportverein weitere Veranstaltungen ausgerichtet oder sich an deren Ausrichtung beteiligt. Zu nennen sind hier unter anderem der Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerplatz, die Durchführung der Faschingsveranstaltung und der Jahresfeier sowie die Bewirtung bei der Mitgliederversammlung der Volksbank und der Jahresfeier des Musikvereins.

Dem Bericht des Kassierers Marius Schmid war zu entnehmen, dass der stetig wachsende Verein – mittlerweile umfasst der Verein rund 1.400 Mitglieder – in wirtschaftlicher Hinsicht auf einer soliden Basis steht. Dies wurde auch von dem  Kassenprüfer Michael Bumann bestätigt. Auf Vorschlag von Ortsvorsteherin Marion Schindler erfolgte daher die einstimmige Entlastung des Vorstands.

In der Jahreshauptversammlung konnte auch das einige Zeit verwaiste Amt des Technischen Leiters wieder besetzt werden. Siegfried Widmer hat sich bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen. Er wurde einstimmig gewählt. Einstimmig beschlossen wurde außerdem, dass Uwe Patscheider, der über 9 Jahre das Amt des Vereinsvorsitzenden ausübte, und Oliver Bumann, der 25 Jahre ehrenamtlich in unterschiedlichen Positionen – zuletzt als Kassierer – im Verein tätig war, zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

In sportlicher Hinsicht hat der Sportverein mehrere „Aushängeschilder“, unter anderem die Fußballabteilung. Deren Frauenmannschaft rangiert derzeit in der Verbandsliga auf dem ersten Platz. Die Herrenmannschaft spielt nun in der schwierigen zweiten Saison in der Bezirksliga. Ebenfalls höherklassig, nämlich in der Oberliga, spielt die Frauenmannschaft der Basketballabteilung. Die Boule-Mannschaft, die in der Bezirksliga am Spielbetrieb teilnimmt und dort weite Reisen zu den Auswärtsspielen auf sich nehmen muss, hat in der vergangenen Saison nur knapp den ersten Platz verpasst. Erfreulich sind auch die Entwicklung in der  Leichtathletikabteilung und der Tennisabteilung, in denen immer mehr Kinder zu den Trainingsstunden kommen.

Die Vorstandschaft

Schreibe einen Kommentar