Bericht von der Jahresfeier des SV Jungingen vom 25.11.2017

Sehr gut besucht war die Jahresfeier des Sportvereins Jungingen am vergangenen Samstag in der Ulmer Alb-Halle, zu der sich unter anderem Ortsvorsteherin Marion Schindler, Stadtrat Siegfried Keppler, der Ehrenvorsitzende Alfred Huber sowie die Ehrenmitglieder Erich Müller, Uwe Patscheider, Oliver Bumann, Hartmut Geisinger, Christa Clauß und Margarete Doster, einfanden.

Der erste Vorsitzende Christian Grupp berichtete, dass der 1.450 Mitglieder umfassende Verein im Gegensatz zu anderen Sportvereinen, die über rückläufige Mitgliederzahlen klagen, in den vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs von rund 20% verzeichnen konnte. Um für die zunehmende Zahl an Mitgliedern weiterhin attraktiv zu bleiben, hat sich der Sportverein ja schon vor geraumer Zeit entschlossen, ein Sportvereinszentrum mit angeschlossenem Fitnesszentrum, Gymnastikräumen, einer Sauna und schon seit langem benötigten neuen Umkleideräumen für die Fußballer zu errichten. Die Bauarbeiten für das Vereinszentrum haben Ende letztes Jahr begonnen. Im Mai konnte das Richtfest gefeiert werden. Mittlerweile steht das Projekt trotz mehrerer im Verlauf der Baumaßnahme aufgetretener Probleme und des Verzugs von am Bau beteiligter Firmen kurz vor dem Abschluss. Die offizielle Eröffnung des Vereinszentrums soll nun am 10. Dezember erfolgen. Christian Grupp hieß alle herzlich willkommen, das Vereinszentrum an diesem Tag oder auch zu einem späteren Zeitpunkt, zum Beispiel im Rahmen eines Schnuppertrainings, zu besichtigen. Er bedankte sich bei allen, die an dem Projekt mitgewirkt haben, insbesondere auch bei den Vertretern der Stadt Ulm und des Württembergischen Landessportbundes, die dem Vorhaben sehr positiv gegenüberstanden und durch Zuschussbewilligungen in Höhe von insgesamt rund 1,5 Mio. die Durchführung des Projekts erst ermöglichten. Ergänzend warb auch Ariane Ittner für das neue Sportvereinszentrums. Sie stellte das dortige Sportangebot vor, und wies dabei nochmals darauf hin, dass sich durch das Vereinszentrum neben dem bestehen bleibenden Sportangebot für die Mitglieder zusätzliche Möglichkeiten ergeben werden, um Sport auszuüben. Ariane Ittner bedankte sich ausdrücklich auch bei Christian Grupp für dessen Einsatz im und für das neue Vereinszentrum.

Durch das bunte und vielfältige Programm führte Bärbel Bumann von der Theatergruppe„D´Heftlesspicker von Jongna“. Die Theatergruppe gestaltete zusammen mit den Abteilungen die Programmbeiträge, unter anderem wurden durch die Theatergruppe und die Freizeitsportabteilung Sketche sowie durch die AH-Fußballer eine Putz- und Tanzeinlage präsentiert. Des Weiteren betätigte sich Reinhard Husch von der Theatergruppe als Comedian und die Kinder der Gymnastikjugendgruppe unter der Leitung von Simone Baiker zeigten, welche turnerischen Fähigkeiten in ihnen stecken.

Werner Schuler erhielt an diesem Abend eine Ehrung für 70-jährige Mitgliedschaft. Des Weiteren wurden geehrt für 50-jährige Mitgliedschaft: Hans-Georg Engel, Helmut Eppinger, Wolfgang Fuchs, Reinhard Husch, Robert Steinbuch, Siegfried Widmer; für 40-jährige Mitgliedschaft: Simone Baiker, Werner Bühler, Helga Dingler, Annemarie Geiger, Walter Geiger, Hartmut Geisinger, Silvia Geisinger, Rosemarie Grees, Walter Grees, Christian Grupp, Susanne Grupp, Monika Haar, Rudolf Leichtner, Erna Lode, Klaus Loser, Karl-Heinz Pappler, Harry Wälz, Helga Wälz, Peter Wiesner, Ingrid Zengerl; für 25-jährige Mitgliedschaft: Herbert Dampel, Bärbel Denk, Steffen Eckle, Hannes Hefler, Frank Horntrich, Marianne Hummel, Helmut Kraus, Doris Melzer, Gudrun Rath; Udo Rath, Ute Rosenberg, Stefan Schmid, Ute Schwarz, Philipp Widmer und für die mehrfache Ableistung des Sportabzeichens Rolf Häcker und Wolf-Dieter Lipke.

Zahlreiche Preise gab es bei der anschließenden Tombola zu gewinnen.

Die Vorstandschaft