Sportverein Jungingen 1946 e.V.

Herzlich willkommen

By

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 29.01.16

90 Mitglieder fanden sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Junginger Sportheim ein, darunter Ortsvorsteherin Marion Schindler, der Ehrenvorsitzende Alfred Huber, die Ehrenmitglieder Reinhold Bührle, Christa Clauß, Erich Müller und Hermann Bumann.

In seinem Bericht blickte der erste Vorsitzende Christian Grupp zunächst auf die Veranstaltungen zurück, die im vergangenen Jahr von dem derzeit 1.331 Mitglieder umfassenden Verein ausgerichtet wurden bzw. an denen der Sportverein mitgewirkt hat. Hervorzuheben sind dabei insbesondere die Jahresfeier, die Faschingsveranstaltung, die Theatertage der Theatergruppe „Heftlesspicker“, der Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerplatz sowie das Stadelfest, das zusammen mit dem Musikverein veranstaltet wurde. Anschließend informierten die Abteilungsleiter die anwesenden Mitglieder über die sportlichen Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen. Hervorzuheben sind insbesondere die Leistungen der Fußball-Herrenmannschaft, die über die Relegationsrunde den lang ersehnten Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft hat. Dort konnte sich die Mannschaft schnell etablieren und belegt derzeit einen vorderen Tabellenplatz. Höherklassig, nämlich in der Oberliga, spielt auch die Basketball-Frauenmannschaft. Diese belegt dort einen beachtlichen 3. Tabellenplatz. Großen Zuspruch bei den Mitgliedern finden nach wie vor die Gesundheitskurse, die von Janina Holzschuh und Ariane Ittner organisiert werden.

Mit großem Interesse verfolgten die Mitglieder anschließend die Berichterstattung zu den Planungen für ein neues Sportvereinszentrum. Zusammen mit dem beauftragten Architekten von der Firma SportConcept, Herr Gaiser, und der Mitarbeiterin des eingeschalteten Projektsteuerungsunternehmens, Frau à Porta, stellte Christian Grupp die ausgearbeiteten Pläne vor und erläuterte Fragen zu den Kosten und der Finanzierbarkeit. Das Sportvereinszentrum, das eine Gesamtfläche von ca. 1500 m² umfassen soll, wird ein Geschäftszimmer, neue Umkleidekabinen für die Fußballer, zwei Kursräume, sowie ein Fitnessstudio mit Umkleiden und Saunabereich beinhalten. Die Kosten werden sich auf insgesamt ca. 3,5 Mio. € belaufen. Nach einer anschließenden Diskussion haben die anwesenden Mitglieder mit sehr großer Mehrheit dafür gestimmt, dass der Sportverein das Projekt in dem vorgegebenen finanziellen Rahmen durchführen soll.

Des Weiteren wurde in der Jahreshauptversammlung jeweils einstimmig beschlossen, die Satzung in verschiedenen Punkten zu ändern und die Mitgliedsbeiträge anzupassen. Die Satzungsänderung wurde erforderlich, um auch den ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern im Gesamtausschuss des Vereins die Möglichkeit zu geben, neu geschaffene steuerliche Vergünstigungen in Anspruch nehmen zu können, und um im Hinblick auf den beabsichtigten Bau des Vereinszentrums eine flexiblere Beitragsstruktur einführen zu können. Die Satzungsänderungen wurden einstimmig beschlossen.

Bei den Wahlen gab es bedeutsame Wechsel in der Vorstandschaft. Der Kassierer Oliver Bumann, beendete nach 13 Jahren seine ehrenamtliche Tätigkeit für den Verein. Die Vereinsfinanzen waren während der Zeit seiner Tätigkeit stets sehr geordnet. Mittlerweile ist der Verein schuldenfrei. Zum neuen Kassierer wurde einstimmig Marius Schmid gewählt. Des Weiteren hörte auch Tobias Häderer als Technischer Leiter auf. Für ihn konnte bislang kein Nachfolger gefunden werden. Das Amt bleibt bis auf weiteres unbesetzt. Bei den übrigen Vorstandsmitgliedern gab es keine Veränderungen. Christian Grupp (1. Vorsitzender), Tanja Kaltenmark (2. Vorsitzende), Janina Holzschuh (Referentin für Gesundheitssport) und Werner Doster (Schriftführer) wurden einstimmig wiedergewählt. Als Gesamtjugendleiter fungiert nach wie vor Axel Spadinger.

Auf Grund der für den Sportverein deutlich gestiegenen Kosten und Abgaben war eine Beitragserhöhung notwendig. Nur so ist es möglich, den Sportbetrieb aufrecht erhalten zu können. Die neuen Beiträge, die gelten ab dem Jahr 2017.

By

Fasching am Samstag, 30.01.2016

SVJ_Fasching_2016_web_final

By

Bericht von der Jahresfeier des SV Jungingen vom 16.01.2016

Gut besucht war die Jahresfeier des Sportvereins Jungingen am vergangenen Samstag in der Ulmer Alb-Halle, zu der sich unter anderem Ortsvorsteherin Marion Schindler, Stadtrat Siegfried Keppler, der Ehrenvorsitzende Alfred Huber sowie die Ehrenmitglieder Erich Müller, Hermann Bumann, Detlef Schramm, Hartmut Geisinger, Christa Clauß und Margarete Doster, einfanden.

Uwe Patscheider und Claudia Kreisser von der Theatergruppe „D´Heftlesspicker von Jongna“ führten durch den „Showabend“, bei dem sich parodistische Einlagen der Theatergruppe mit sehr unterhaltsamen Programmbeiträgen der Gymnastik-Kids, der Freizeitsportabteilung, der Attraktiven-Herren Fußballmannschaft und der Power-Gymnastik-Gruppe abwechselten.

In den Programmablauf war auch der Bericht des ersten Vorsitzenden Christian Grupp eingebunden. Dieser verwies darauf, dass der Spotverein einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leistet, gerade im Zusammenhang mit dem aktuellen Thema der Integration von Flüchtlingen. Hier konnte der Sportverein mit seinem Sportangebot schon mehrfach daran mitwirken, dass sich Menschen im Ort integrieren konnten. Besonders hervorzuheben sind auch die von Janina Holzschuh und Ariane Ittner organisierten Gesundheitskurse, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen. Da der Sportverein, um weiter für die zunehmende Zahl an Mitgliedern attraktiv zu bleiben, sein Sportangebot erweitern und hierfür auch die notwendigen Räume zur Verfügung haben muss, beabsichtigt der Sportverein im Bereich des Sportplatzes ein Sportvereinszentrum zu errichten. Die Finanzierung steht. Nähere Einzelheiten zu dem Vereinszentrum werden in der Jahreshauptversammlung am 29.01.2016 im Sportheim des SV Jungingen erläutert. Außerdem hat der Sportverein im vergangenen Jahr wieder verschiedene Veranstaltungen durchgeführt bzw. an der Durchführung von Veranstaltungen mitgewirkt. Hervorzuheben sind hier die Faschingsveranstaltung – die nächste findet am 30.01.2016 in der Alb-Halle statt -, das Stadelfest oder der Weihnachtsmarkt. Auch diese Veranstaltungen tragen dazu bei, dass sich die Menschen in Jungingen wohl fühlen. In sportlicher Hinsicht verwies Christian Grupp insbesondere auf die Erfolge der Fußball-Herrenmannschaft die in die Bezirksliga aufgestiegen sind, und die Leistungen der Frauen-Basketballmannschaft, die in der Oberliga Baden-Württemberg auf einem beachtlichen 3. Tabellenplatz steht.

Geehrt wurden an diesem Abend für 60-jährige Mitgliedschaft: Hans Röder, Hans Leipold, Walter Eckle sen., für 50-jährige Mitgliedschaft: Reinhold Bührle, Helmut Fischer, Otto Fischer, Gerhard Hössle, Willi Kogler, Karl-Heinz Widmer; für 40-jährige Mitgliedschaft: Max Prinzing, Sabine Rapp, Angelika Adamschik, Harald Adamschick, Mario Adamschick, Thomas Weiß, Dietrich Engmann sowie für 25-jährige Mitgliedschaft Anita Meyer, Wolfgang Meyer, Sarah Meyer, Peter van der Zee, Heinz Hauser, Michael Königsknecht, Ralf Stimpfle, Michael Beck, Gary Rosenberg, Gisela Struwe, Hrair Aghegian, Florian Doster, Katharina Doster, Ariane Ittner, Tobias Widmer, Marco Kogler, Alexander Eppinger, Armin Bühler, Ulrike Patscheider, Karin Schelling.
Ehrung 60 Jahre 50 Jahre Theatergruppe SVJ
Zahlreiche Preise gab es bei der anschließenden Tombola zu gewinnen.

Die Vorstandschaft