SV Jungingen 1946 e.V. plant neues Sportvereinszentrum

Update 24.01.2015:

Inzwischen berichtet auch die SWP über unser Vorhaben.

SV Jungingen plant Sportzentrum Nord | Südwest Presse, 24.01.2015

Sport: Förderung des Breiten- und Spitzensports | Südwest Presse, 08.01.2015

 

Presseveröffentlichung, 20.06.2014:

Da das Sportheim des SV Jungingen sehr in die Jahre gekommen ist und etwaige notwendige Sanierungen im Sanitär- und Umkleidebereich nach Auskunft verschiedener Experten aufgrund der veralteten Bausubstanz (Baujahr 1954) nicht ökonomisch von statten gehen würden, hat sich der Vorstand entschlossen ein Neubauprojekt in die Wege zu leiten.

Hierfür wurde in einem Workshop mit den Abteilungsleitern, einigen Übungsleitern und langjährigen Mitgliedern des SVJ Ende Mai die Grundlage gelegt.
Nachdem zunächst erarbeitet wurde, welcher Bedarf an Sportstätten für den SV Jungingen in Zukunft gesehen bzw. erwartet wird, standen in der darauffolgenden Diskussion erste Lösungsansätze zur Debatte. Schon früh kristallisierte sich heraus, dass aufgrund der demographischen und gesellschaftlichen Entwicklungen ein neues SPORTVEREINSZENTRUM für alle Abteilungen und Mitglieder die ideale Lösung darstellt.
Dieses sollte nach Meinung der Workshopteilnehmer neben den – ohnehin notwendigen – 6 neuen (Aussen-)Umkleidekabinen für die Fussballer des Vereins auch Möglichkeiten für individuelles Fitness-Training und einen Wellnessbereich (bspw. eine Sauna) bereitstellen. Als neues Zentrum des Vereins wäre in diesem Neubau idealerweise zukünftig auch die Geschäftsstelle integriert.
Eine Gastronomie ist im neuen Gebäude zunächst aus finanziellen Gründen nicht vorgesehen, jedoch wird eine mögliche spätere Erweiterung um eine ebensolche bereits in den Planungen berücksichtigt.

Als Standort auf dem Sportvereinsgelände wurde nach einer ersten Einschätzung der Übungsplatz vor dem alten Vereinsstadel zzgl. dem bisherigen Parkplatz der Tennisanlage ins Auge gefasst. Eine Umsetzung dieses Vorhabens ist zunächst bis zum Herbst 2017 geplant. Ersten Schätzungen zufolge wird sich das Investitionsvolumen bei rund 3,5 Mio. Euro bewegen. In einem nächsten Schritt wird nun der Vorstand eine Raumplanung und die konkrete Konzeption des Projekts in die Wege leiten.

Zu gegebener Zeit findet dann selbstverständlich eine ausserordentliche Informationsveranstaltung inkl. Abstimmung der Mitglieder zu diesem Thema für alle Mitglieder und Interessenten statt.

IMG_5002 IMG_5001