Sportverein Jungingen 1946 e.V.

Herzlich willkommen

By

Jahreshauptversammlung vom 05.04.2013

Beschluss zur Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2014

Erwachsene:  72 Euro (bisher 63 Euro)
Ehepaare: 108 Euro (bisher 90 Euro)
Kinder 0- 6 Jahre: 28 Euro (bisher 25 Euro)
Kinder 7-18 Jahre: 36 Euro (bisher 32 Euro)
Familien: 122 Euro (bisher 108 Euro)
Schüler/Studenten: 45 Euro (bisher 38 Euro)
Rentner: 45 Euro (bisher 38 Euro)
Passiv: 28 Euro (bisher 25 Euro)

Einmalige Aufnahmegebühr für neue Mitglieder: 10 Euro

Hintergründe der Beitragsanpassung

Die laufenden Kosten des Vereins sind in den letzten 5 Jahren erheblich gestiegen, wie von Kassierer Oliver Bumann auf der Hauptversammlung detailliert dargelegt.
Beispiele hierfür sind zum einen die Verbandsbeiträge, welche in o.g. Zeitraum um nahezu 40 % gestiegen sind und zum anderen die Energiekosten (Wasser, Strom, usw.) welche sich um satte 100% verdoppelt haben.
Gleichzeitig sind die Lebenshaltungskosten in den vergangenen 10 Jahren um 20 % (Quelle: Statistisches Bundesamt) gestiegen. Dem gegenüber steht eine Beitragsanpassung des SV Jungingen in derselben Dekade von knapp 3 % (zum 01.01.2009).

Zudem hat sich der Vorstand die Mühe gemacht, die Beiträge des SV Jungingen mit den umliegenden Vereinen (SV Beimerstetten, SC Lehr, VfB Ulm, SV Mähringen, SF Dornstadt) zu vergleichen. Das Ergebnis: die aktuellen Beiträge des SVJ sind in den verschiedenen Sparten bislang zwischen 16 und 50% (!!!) günstiger als der Durchschnitt der genannten anderen Vereine!
Fazit: Auch nach der o.a. Anpassung der Beiträge ab 2014 bewegen sich diese noch unter (Ehepaare, Familien, Kinder, Renter, Passiv) bzw. im Durchschnitt (Erwachsene, Schüler/Studenten) der vergleichbaren Nachbarvereine. Auch unter dem Gesichtspunkt der Mitgliedsbeiträge bleibt unser Verein also weiterhin sehr attraktiv!

Hinweis zum Beitrag Ehepaare: 
Der Beitrag für Ehepaare wurde überproportional angepasst. Grund hierfür ist eine bislang vorhandene Beitragsbenachteiligung alleinerziehender Väter bzw. Mütter. So belief sich der Beitrag eines Ehepaares bislang auf 90 Euro, während ein alleinerziehendes Elternteil mit Kind 95 Euro zu Buche stehen hatte.
Durch die jetzige Anpassung liegt der Beitrag für Ehepaare mit 108 Euro exakt gleichauf zu einem Elternteil mit Kind.

Hinweis zur Aufnahmegebühr:
Der Zeitaufwand für die Einpflege eines neuen Mitglieds in unser Mitgliederverwaltungssystem ist einmalig vorhanden. Durch den vermehrt festgestellten Aus- und späteren Wiedereintritt einiger Mitglieder ist die anfallende Arbeit für unsere Geschäftsstelle in den letzten Jahren deutlich gestiegen, welche wir nunmehr mit der Aufnahmegebühr kostendeckend gestalten können.

By

Bericht von der Jahresfeier des SV Jungingen vom 12.01.2013

Ehrenmitglied

Bericht von der Jahresfeier des SV Jungingen vom 12.01.2013

 

Der im vergangenen Jahr zum 1. Vorsitzenden des Sportvereins Jungingen gewählte Christian Grupp freute sich, zahlreiche Mitglieder und Freunde des SV Jungingen in der vollbesetzten Alb-Halle begrüßen zu können, darunter auch viele Ehrengäste, wie Stadtrat Keppler, Ortsvorsteherin Marion Schindler sowie weitere Vertreter der Stadt Ulm und des Gemeinde- und Ortschaftsrats, Vertreter verschiedener Sportverbände, allen voran den Sportkreisvorsitzenden Georg Steinle und auch die Vorstände und Vertreter anderer Ortsvereine. Unter den Gästen befanden sich auch der Ehrenvorsitzende Alfred Huber, die Ehrenmitglieder Willi Pfarr, Hermann Bumann, Detlef Schram, Erich Müller, Reinhold Bührle und Margarete Doster.

In seiner Ansprache wies Christian Grupp auf die Aktivitäten des Sportvereins im vergangenen Jahr hin. Hervorzuheben sind die Aufräumaktion rund um das Sportgelände, die Veranstaltung des Stadelfestes zusammen mit den anderen Ortsvereinen und die, dank der Unterstützung der Ortsverwaltung gelungene Durchführung des Weihnachtsmarktes auf dem Bürgerplatz. Stadelfest und Weihnachtsmarkt sollen auch im nächsten Jahr wieder stattfinden. Darüber hinaus wird der Sportverein am 02.02.2013 eine Faschingsveranstaltung in der Alb-Halle durchführen. Ein weiterer Höhepunkt für den Verein wird die erstmalige Ausrichtung des Fußball-Stadtpokals auf dem Junginger Sportgelände im Juli 2013 sein. Die Planungen hierfür laufen schon auf Hochtouren. In sportlicher Hinsicht sind insbesondere die Leistungen der Fußball B-Juniorinnen und der Basketball-Frauenmannschaft hervorzuheben, die jeweils in der höchsten Baden-Württembergischen Spielklasse, der Oberliga, spielen. Christian Grupp wies darauf hin, dass ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder weder die sportlichen Leistungen noch die Durchführung der Veranstaltungen möglich wäre. Hierfür bedankte er sich. Auch der Sportkreisvorsitzende Georg Steinle hob die besondere Bedeutung der ehrenamtlichen Tätigkeit für die Vereine und die Gesellschaft hervor. Er nahm die Ehrung von drei Mitgliedern vor, die besondere ehrenamtliche Leistungen für den Sportverein erbracht haben. Der Kassierer Oliver Bumann und der langjährige Abteilungsleiter der Tennisabteilung Rainer Heubach erhielten von Georg Steinle die WLSB-Ehrennadel in Bronze. Außerdem erhielt der frühere Vereinsvorsitzende Uwe Patscheider die WLSB-Ehrennadel in Silber.

Weitere Ehrungen erhielten für 50-jährige Mitgliedschaft: Siegfried Hofstädter, für 40-jährige Mitgliedschaft: Eberhard Honold, Birgit Keck, Karl-Heinz Burkhardt, Wolfgang Müller, Peter Patscheider, Ilse Schmid, Doris Thierer, Ingrid Thierer, Susanne Widmer und Klaus Wind, für 25-jährige-Mitgliedschaft Bettina Geiger, Renate Görlitz, Simone Grupp, Carmen Keifert, Christoph Lahmeyer, Florian Maier, Walter Mödinger, Manfred Obergfell, Hanelore Röscheisen und Thomas Schoberth. Darüber hinaus wurde Oliver Bumann, Werner Doster, Anja Maier, Bettina Hiesserich, Simone Baiker und Christian Grupp die Vereinsehrennadel in Gold für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit überreicht. Karl-Heinz Hacziok, Kerstin Scheible Wolfgang Kaltenmark, Carsten Stocker, Bärbel Bumann, Elke Schuler und Christina Wiener erhielten ebenfalls für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit die Vereinsehrennadel in Silber. Eine besondere Ehre wurde Reinhold Bührle zuteil. In der letzten Mitgliederversammlung wurde beschlossen, ihn wegen seiner herausragenden Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied zu ernennen. Für die mehrfache Ablegung des Sportabzeichens wurden Rolf Häcker, Werner Doster und Hans-Joachim Frank geehrt.

Die Theatergruppe Heftlesspicker präsentierte die Kömödie „Das Schlattohrenkomplott“, in dem ein Hase die Pläne des Bürgermeisters und eines Landwirts, eine Wiese als Baugrundstück zu verwerten, durcheinanderbringt und dadurch für viel Turbulenzen sorgt. An dem Theaterstück haben mitgewirkt: Uwe Patscheider, Klaus Wind, Michael Bumann, Hanne Röscheisen, Margit Ruhland, Bärbel Bumann, Alexander Schindler, Reinhard Husch, Gottfried Lahmeyer und Sabine Rapp. Das Stück gibt es auch noch am 19.01. und 20.01.13 im Gasthof Bären in Bernstadt, am 03.02.13 in der Bodelschwingschule in Böfingen, am 17.03.13 in der Junginger Alb-Halle und am 23.03.13 in Neenstetten im Schützenheim zu sehen.

Zahlreiche Preise gab es bei der anschließenden Tombola zu gewinnen.

Die Vorstandschaft

WLSB-Auszeichnung